Donnerstag, 10. Februar 2011

Es ist viel passiert

So nach tagelangem Stress in der Werkstatt der eigentlich auch immer noch vorherscht werd ich nun mal versuchen die nächsten Tage meine Kamera ein bisschen leerer zu bekommen und euch wieder auf den neusten Stand zu bringen.Hoffe ich werd die Zeit finden um einfach mal wieder jeden Tag ein bisserl was abzuarbeiten.

Also seit gespannt sind einige schöne Sachen dabei.Fangen wir einfach ganz am Anfang an.
Nach Herford, dem Karmann gings an den Kragen.

  Hendrik macht sich an den Türpappen zu schaffen, das Fensterhebelwerk brauchte ein bisschen Liebe.
Die Pappen haben ihm übrigens den letzten Nerv geraubt :-D 
das mittlerweile keine Beule im Seitenteil ist wundert mich.

Ausserdem gabs Aludämmatten (Wahnsinns Zeug) damit das lästige "TürZuKlackSchäpperRappel" mal ein Ende hat, jetzt machts nur noch "Fump" und man denkt beim klopfen es ist ein Panzer.
Ne Dose "original" Volkswagen Hohlraumspray haben wa auch noch nachgelegt kann ja net schaden.

























Dann noch eben den Motor raus geschmissen bekommt ja nen neuen Simmerring
(jaja nur nen Simmerring ... vonwegen, aber dazu später mehr)


























Auch im Motorraum hat Hendrik dann noch zwei Schichten Dämmung eingeklebt
 sind mal gespannt wie laut der Ghia hinterher noch ist.
Und ne Dose "original" Hohlr ... na ihr wisst schon.


























Auch ein paar schöne Lieferungen sind eingetroffen
 (Hendriks Vater: "Da so ne Ablage unten, die hat ich damals im Käfer auch.So eine will ich haben")
Hendrik bestellt, Vater glücklich.

So dann werd ich mal zusehen das es Morgen weiter geht mit neuen Posts.Gibt ein paar schicke neue Bilder vom BernieBus.

"Bis denn dann"

Kommentare:

  1. Hey Dem Werkers!
    Um die Dämmgeschichte habe ich mir auch letztens Gedanken gemacht und bin auf Dämmmatten von AWN Bootszubehör gestoßen (www.awn.de). Auch hier zu sehen:

    http://projekt-pommes.blogspot.com/2011/01/projekt-pommes-jetzt-wird-gedammt.html

    Dem Cabrio sieht übrigens richtig fein aus! ;-)

    Greetz vom Thorsten

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Thorsten!

    Wir haben nun AluButyl aus dem CarHifi Bereich genutzt, und haben damit nun super Erfahrungen gemacht. Es lässt sich unheimlich stressfrei verarbeiten:
    Mit Schere auf gewünsche Maß schneiden, Folie abziehen und ankleben. Es ist nicht nötig, wie bei Bitumenmatten, diese zu Erhitzen, damit sie festkleben. Außerdem hat AluButyl den Vorteil, dass es nicht rissig und spröde wird.

    AntwortenLöschen
  3. Und um auf deinen Link zurück zu kommen, Wasser ziehen können die Dämmmatten auch nicht da es irgendein Kunstoffgummizeugs ist.

    AntwortenLöschen